Uncategorized

Tag 438 + 443

Die letzte Woche war sehr anstrengend. Neben vielen Diensten, war zu Hause viel zu tun und der Tigergarten hatte es auch mal wieder dringend nötig.

Viel Laub und Schmutz. Alles einmal runter nehmen, sauber machen und wieder neu ausrichten. „Mal eben“ hat dann auch nur über ne Stunde gedauert.

Am Freitag kam dann der Trauereinbruch. Mal wieder sehr heftig🙈🙊😓.

Am Wochenende haben wir uns dann eine (Aus)-Zeit genommen. Es war die letzten Tage viel zu tun🚑🚒 und die Nächte waren auch sehr kurz. Ich fühlte mich gar nicht gut, hatte ständig Bauchschmerzen und Freitag kam dann eben die Quittung.

Fürs Wochenende stand ganz groß „NICHTS TUN“ in meinem Kalender.

Bei allem was ich aktuell mache ( YouTube, Tigerbuch, Tigersong, Blog usw.)….hatte ich trotzdem das Gefühl nicht weiter zu kommen. Ich rede offen über meine Gefühle traue mich aber nicht wirklich in die Zukunft zu schauen. Mir fehlt immer noch eine Perspektive. Wie geht es weiter? Was will ich? Wobei fühle ich mich wohl? Geht das überhaupt… wohlfühlen ohne Julius 🤔. Darf ich das überhaupt, mich wieder wohlfühlen.

Ich habe am Wochenende viel darüber nachgedacht. Christoph und ich habe viel darüber gesprochen. Ich wollte wissen, wie geht es weiter. Ich bin lange vor dieser Frage weggelaufen. Weil ein Leben ohne Julius Hand in meiner Hand eigentlich nicht sein darf. Aber ich kann nicht nur von Bilder und Erinnerungen Leben. Meine Wohnung ist voll von Spielzeug. Hinterlassener Kleidung…. und so vielem mehr. Immer wieder habe ich versucht einen Weg zu finden alles durch zuschauen, ein bißchen weg zu räumen. Aber ich konnte nicht. Es war zu schwer. Meine Schuldgefühle waren übermächtig und ich musste immer wieder abbrechen.

Aber es muss weiter gehen. Ich will das es weiter geht. Und Julius würde es auch wollen. Am Wochenende hatten Christoph und ich Zeit für uns. Und wir haben offen darüber gesprochen, dass die letzten Monate nicht leicht waren. Uns es gab auch ein Punkt, an dem ICH glaubte wir schaffen es nicht. Aber wir haben alles zusammen bewältig und wir wollen auch die kommenden Wege zusammen gehen/ bewältigen ( NEIN wir wollen nicht heiraten 🤣).

Julius Reiseantritt zusammen zu erleben und die Zeit danach hat uns gezeigt was wichtig im Leben ist und wichtig wir UNS sind.

Da ich beim weggeräumen immer wieder durch meine aufkommenden Schuldgefühle gescheitert bin…. wollte ich den Schritt mit Christoph zusammen machen. Bis Oktober wollten wir uns Zeit lassen uns einen Überblick zu verschaffen ggf starten😉.

Doch ich wollte endlich ein Stück weiter gehen und nicht länger warten.

Also hab ich einfach angefangen…..

Ich konnte vieles zusammen packen und in den Keller bringen. Ich hab die erste halbe Stunde nur geweint, hab immer wieder gesagt..“es tut mir leid, es tut mir so leid, aber ich muss jetzt weiter machen…. sonst liegt es in den nächsten Jahren noch hier und niemand hat etwas davon wenn es voll staubt“…. und dann wollte ich auch nicht mehr aufhören.

Es war schwer und tat auch weh. Aber ich bin sehr froh, dass ich mich endlich überwinden konnte.

Trauerphase 3, Suchen und Sich -Trennen.

Ich denke in der nächsten Zeit, wird es mir auch in anderen Dingen leichter fallen. Nichts ist wirklich leicht ohne Julius, aber wir bleiben immer das Tigerteam 🥰😍😘.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

3 × fünf =

WordPress Appliance - Powered by TurnKey Linux